Schach ohne Grenzen Überregionaler Schachverein
Schach ohne GrenzenÜberregionaler Schachverein

Tag 4 | Mittwoch, 07. August 2019

Yeeey, heute gibt es gleich in der Früh ein Geschenk für alle, und zwar ein lila Schach ohne Grenzen-Shirt! Damit sich auch unsere daheimgebliebenen Fans davon überzeugen können, dass uns der Partnerlook ganz ausgezeichnet steht, treffen wir uns gleich nach dem Frühstück zu einem kurzen Fotoshooting (siehe untenstehendes Gruppenfoto und weitere Schnappschüsse im Laufe des Tages, die wir unseren Lesern natürlich nicht vorenthalten möchten).

 

Anschließend nutzen wir das schöne Wetter des Vormittags für einen Stationenbetrieb rund um das Haus. In 6er-Gruppen gilt es verschiedene Rätsel zu lösen und Aufgaben zu bewältigen: Eine Partie Liegestütz-Schach gegen Flo (der so insgesamt an die 400 Liegestütz macht!) spielen, mit verbundenen Augen zu den Schachfiguren navigieren, über die Slackline balancieren, Fußballtore schießen, und viiieles, vieles mehr. Bei Inas Station müssen verschiedene Glasinhalte geschätzt und Gegenstände ertastet, bei Günther wiederum Bilder- und Worträtsel gelöst werden. Die Stunden bis zum Mittagspause vergehen wie im Nu.

 

Spiel und Spaß am Vormittag folgen am – leider wieder verregneten - Nachmittag einige Einheiten Schachtraining. Almans Gruppe widmet sich heute dem umfangreichen und komplexen Thema der Turmendspiele, Simons Schützlinge lernen über die Stellungsbeurteilung und Günther präsentiert einfache Endspiele sowie das Taktikmotiv des Doppelangriffs. Zu fortgeschrittener Stunde findet das Schachtraining einen fließenden Übergang in unterschiedliche Schach- und Spielstationen: Es werden Mattaufgaben gelöst, Karten-Schach und „Tschach“ gespielt, einige Partien Tandem gezockt, „Chess – more than a game“ gespielt, Zeichnungen angefertigt (wobei unsere jüngste Teilnehmerin und Künstlerin Shaila mit ihren 6 Jahren immer viele bewundernde Blicke für ihre tollen Bilder bekommt!), …

 

Erwähnenswert sind auch die kulinarischen Highlights des heutigen Tages: Mittags gibt es eine Gerstensuppe mit Würstchen und anschließend Kaiserschmarren mit Apfelmus. Am Abend steht dann eine Grießsuppe als Vorspeise, Pizza mit Salat zur Hauptspeise und ein Schokopudding als Nachspeise auf dem Speiseplan. „Supergut“, so das Fazit der Kids!

 

Während es draußen leicht vor sich hin regnet, gestalten wir unseren Indoor-Abend mit einem Tischfußball-Turnier und einem Schach-960 Turnier (eine Schachvariante, bei der die Grundstellung ausgelost wird [hierfür gibt es eben genau 960 verschiedene Möglichkeiten]). Das Schach-Turnier entscheidet Lukas mit starken 5 Punkten aus 6 Partien für sich. Platz 2 geht an Marco und Platz 3 an Vitus. Gratuliere den Siegern! Parallel zu den Turnieren ist auch im Speisesaal einiges an Unterhaltung geboten: Hier wird mit Loop Bändern gebastelt, Schach und „Die Werwölfe von Düsterwald“ gespielt.

Schach ohne Grenzen

Ina Anker & Günther Wachinger

Kaiserbach 26

6341 Ebbs 

Österreich

 

schachohnegrenzen@gmx.net

www.schachohnegrenzen.com

Besucher-Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein "Schach ohne Grenzen" - Ina Anker & Günther Wachinger