Schach ohne Grenzen Überregionaler Schachverein
Schach ohne GrenzenÜberregionaler Schachverein

Tag 5 | Donnerstag, 08. August 2019

Am Donnerstagmorgen freuen wir uns über den blauen Himmel, von dem die ersten Sonnenstrahlen lachen. Ein Eichhörnchen hüpft fröhlich durch den Garten und verschwindet schließlich in einer Baumkrone. Natur pur – wir profitieren einmal mehr von der wunderschönen Lage des Paulinghofs und starten um 08:00 Uhr gemütlich mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag.

 

Den Vormittag verbringen wir alle noch ein letztes Mal in unseren Trainingsgruppen und bringen mit voller Motivation zwei Trainingseinheiten hinter uns. Sowohl die Köpfe der Kids als auch jene der Trainer rauchen, als man sich mittags im Speisesaal wiedertrifft. Vor dem Mittagsessen werden, wie jeden Tag, die Sieger unseres Tagesrätsel gekürt. Beim Tagesrätsel gilt es jeden Tag eine (Schach- oder Logik-) Aufgabe zu lösen. Unter allen richtigen, eingereichten Antworten wird dann ein Preis verlost.

 

Als fairen Ausgleich zum Schachtraining am Vormittag verbringen wir unseren Nachmittag rund ums Haus an der frischen Luft und widmen uns verschiedenen Bewegungsspielen. Die Kinder haben, wie man so schön sagt, die Qual der Wahl und können sich zwischen der Teilnahme an einem Tischtennis-Turnier oder einem Konditions-Schach-Turnier entscheiden. Unter Lucas Leitung wird das Tischtennis-Turnier zu einem lustigen Event mit vielen spannenden Begegnungen. Am Ende siegt Viktor, vor Pascale und David. Gratulation! Das Konditions-Schach-Turnier richten Alman, Florian und Michael gemeinsam aus und schaffen eine ideale Kombination aus Bewegung, Fußball und Schach. Meine persönlichen Highlights, als ich dort als Beobachterin vorbeikomme und eine Zeit lang zuschaue, sind die tolle Zusammenarbeit und das gute Miteinander der teilweise doch sehr unterschiedlichen (sowohl was das Alter als auch die Spielstärke betrifft) Teams. Auch hier dürfen sich am Ende wieder viele Kinder über eine Medaille freuen! Der Nachmittag ist lang und so bleibt natürlich noch genügend Zeit, um Volleyball, Rundlauf, Bassalo und Vickinger-Schach zu spielen, den Hasen einen Besuch abzustatten, über die Slackline zu balancieren, … Philipp und Simon sind für jede Art von Spiel, Sport und Spaß mit den Kids zu begeistern. Das Abendessen um 18:00 Uhr (es gibt eine Suppe, anschließend Spaghetti Bolognese mit einem Salat und abschließend noch eine hausgemachte Eisschokolade) ist nach so einem ausgefüllten Tag natürlich eine willkommene Stärkung.

 

Die Gestaltung des heutigen milden und sonnigen Abends nehmen die Kids kurzum selbst in die Hand: Sie fordern das Trainer-Team zu einem Fußball-Match heraus. Diese Herausforderung wird natürlich mit Begeisterung und dem entsprechenden Ehrgeiz angenommen. Die Gruppenfotos sprechen für sich – das Ganz ist ein großer Spaß und die Partie wird sogar noch um ein Elfmeter-Schießen mit gemeinsamem Jubeln und Toben verlängert! Im Anschluss kommen wir dem Wunsch der Kids nach einer weiteren Partie Rasenschach nach und einmal mehr heißt es laufen, fangen, laufen, fangen, laufen und fangen…erst die einsetzende Dunkelheit kann uns stoppen. Während die ersten Kinder nach und nach in ihre Betten verschwinden, wird im Speisesaal noch gemeinschaftlich Ansageschach und Werwolf gespielt. Ein schöner letzter Feriencamp-Tag geht so zu Ende!

Schach ohne Grenzen

Ina Anker & Günther Wachinger

Kaiserbach 26

6341 Ebbs 

Österreich

 

schachohnegrenzen@gmx.net

www.schachohnegrenzen.com

Besucher-Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein "Schach ohne Grenzen" - Ina Anker & Günther Wachinger