Schach ohne Grenzen Überregionaler Schachverein
Schach ohne GrenzenÜberregionaler Schachverein

Tag 2: Montag, 14. August 2017

Happy Birthday, liebe Ina! Zu diesem erfreulichen Anlass scheint bereits früh morgens die Sonne und bringt gute Laune in den Paulinghof. Der Tag begann um 08:00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück: Frische Semmeln, Brot, Wurst, Käse, Gemüse, Butter, Marmelade, Nutella, Honig, Milch, Kakao, Tee, … bei dieser vielseitigen Auswahl ist für jeden etwas dabei!

Im Anschluss an das Frühstück fand die Gruppeneinteilung für das Schachtraining statt.

 

Das Trainerteam für diese Woche setzt sich aus GM Arik Braun, IM Marco Baldauf, FM Günther Wachinger, Philipp Scheffknecht, Alexander Meier, Georgi Georgiev und Christin Anker zusammen. Trainiert wird in Kleingruppen entsprechend der Spielstärke der Kinder und Jugendlichen. Für den Vormittag standen sogleich die ersten Trainingseinheiten auf dem Programm, die jeder Trainer individuell gestaltet.

 

Zwischen 12:00 und 13:30 Uhr genossen die Kids ihre Mittagspause und Freizeit. Zum Essen gab es eine Backerbsensuppe, Cevapcici mit Reis, Tomatensauce und Gemüse und ein Stück Kuchen als Nachspeise. Den Nachmittag verbrachte man bei diesem schönen Wetter natürlich im Freien: Es wurde Konditionsschach gespielt. Dazu wurden die Kids in bunt durchgemischte Gruppen eingeteilt und nach einer Schacheröffnung benannt. Während Schachbrett und Uhr in der Mitte auf Tischen platziert sind, stehen die beiden gegnerischen Teams einige Meter davon entfernt im Gänsemarsch aufgereiht. Abwechselnd darf je ein Spieler aus jeder Gruppe an das Brett rennen und dort einen Zug für seine Mannschaft ausführen. Gespielt wurden insgesamt 5 Runden im Schweizer System, die Bedenkzeit betrug 15 Minuten. In der Nachmittagspause fand sich dann endlich auch Zeit, um ein bisschen Geburtstag zu feiern: Es gab für jeden einen Becher (Kinder-)Sekt sowie einen buntverzierten Schokoladenmuffin. Am Ende des Konditionsschach-Turniers setzte sich das Team „Damenindisch“ mit 5 Siegen aus 5 Begegnungen klar durch – Gratulation an die Spieler: Julius, Felix, Ludwig, Daniel und Jeremias. Rang 2 ging an das Team „Italienisch“ (Florian, Valentin, Martin, Johannes, Samuel und Josef) und Rang 3 an das Team „Englisch“ mit Laurin, Pierre, Niklas, Heinrich, Laura und Emma.

 

Die verbleibende Zeit bis zum Abendessen – es gab eine Gemüsecremesuppe mit Würstchen und anschließend Kaiserschmarren mit Apfelmus – vertrieb man sich mit Fußball, Blitzpartien, Bassalo, Tischtennis und –fußball sowie Gesellschaftsspielen. In Hinblick auf das Abendprogramm hatten die Kids schließlich die „Qual der Wahl“: Tischtennis-Turnier mit Alex und Georgi, Musik-Abend mit Christin und Philipp oder Schach (Studien lösen) mit Arik und Marco. In der Tat eine schwierige Entscheidung, aber schlussendlich hatte jeder seine Präferenz gefunden und verbrachte einen lustigen bzw. lehrreichen Abend. Der Tag klang mit gemeinsamen Spielen und Liedern gemütlich aus.

 

Das Schach ohne Grenzen-Team wünscht eine gute Nacht und freut sich über diesen tollen zweiten Camp-Tag, an dem es abgesehen von drei kleinen Wespenstichen rein gar nichts zu beklagen gab – so darf es gerne weitergehen! 

Schach ohne Grenzen

Ina Anker & Günther Wachinger

Kaiserbach 26

6341 Ebbs 

Österreich

 

schachohnegrenzen@gmx.net

www.schachohnegrenzen.com

Besucher-Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein "Schach ohne Grenzen" - Ina Anker & Günther Wachinger