Schach ohne Grenzen Überregionaler Schachverein
Schach ohne GrenzenÜberregionaler Schachverein

Tag 2 - Montag, 13. August 2018

Voller Motivation begannen wir heute gemeinsam unseren "ersten richtigen" Feriencamp-Tag. Um 8:00 Uhr wurde erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Gestärkt und voller Tatendrang starteten wir in das anschließende Schachtraining. In Kleingruppen aufgeteilt bezog jeder Trainer mit seinen Schützlingen seinen Trainingsraum. Der Trainingsinhalt variiert je nach Spielstärke und Wünschen der Kinder und reicht von Eröffnung, über Mittelspiel bis hin zum Endspiel.

 

Günthers Gruppe beschäftigte sich heute in erster Linie mit Mattbildern und Taktikaufgaben. Bei Christin standen die "Drei goldenen Regeln der Eröffnung" sowie Mattsetzen in einem Zug und das Thema Fesselung auf dem Programm.

 

Nach so viel Denksport am Vormittag, war das Motto des Nachmittags natürlich: "Bewegung, Bewegung, Bewegung!" Es wurde ein Fußballturnier gespielt. Nach vielen spannenden Matches entschied schließlich Team "Gibraltar" das Finale für sich und gewann somit die Feriencamp-Weltmeisterschaft - Glückwunsch! Den starken 2. Platz sicherte sich Team "Island", dicht gefolgt von Team "Kroatien" auf Platz 3. Natürlich durfte auch das traditionelle Sieger - Betreuer Match sowie All-Stars - Betreuer Match nicht fehlen!

 

Rund um das Fußballspielen nutzten wir alle das schöne Wetter und den Sonnenschein aus: Es wurde Basketball oder Bassalo (ein ziemlich cooles Ball-Wurf-Spiel) gespielt, Straßenkreiden gemalt, Wasserbomben geschossen, geschaukelt, Mikado gespielt und vieles mehr. Außerdem freuten sich die Hausen des Paulinghofes über zahlreiche Streicheleinheiten.

 

Das Abendprogramm bot eine interessante Schachvariation: Schach 960, auch genannt Fischer-Schach, da der ehemalige Schachweltmeister "Bobby" Fischer ein großer Befürworter dieser Variante des Schachspiels, bei dem die Grundstellung ausgelost wird, war. So entscheidet sich die Partie beim Schach 960 - genauso viele Möglichkeiten an verschiedenen Anfangsstellungen gibt es übrigens - abseits von Eröffnungstheorie, sondern im eigenen Spiel. Zudem gab es für die Kinder eine große Auswahl an anderen Spielen: "Chess more than a game", "Die Werwölfe von Düsterwald", "Mensch ärgere dich nicht", Mühle, Halma, Tschach und natürlich Schach.

Schach ohne Grenzen

Ina Anker & Günther Wachinger

Kaiserbach 26

6341 Ebbs 

Österreich

 

schachohnegrenzen@gmx.net

www.schachohnegrenzen.com

Besucher-Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein "Schach ohne Grenzen" - Ina Anker & Günther Wachinger