Schach ohne Grenzen Überregionaler Schachverein
Schach ohne GrenzenÜberregionaler Schachverein

Erste Runden in St. Veit

Perfekter Bundesligastart

 

Zum Auftakt der Frauen-Bundesliga durften wir mal wieder in ,unsere zweite Heimat’ St. Veit/Glan reisen. Mit Frauen- und Kinderturnieren sind wir dort ,gefühlte 10 Mal in einer Saison’.

Die Anreise mit Inas ,Mannschaftsbus’ verlief ohne Probleme und wir freuten uns alle auf unsere neue Verstärkung aus Padua Marina Brunello. Schon vorweg genommen, Marina ist einfach , a liabs Madl’, wie der Tiroler sagt und passt super in unsere Truppe.

 

Im ersten Wettkampf traten wir gegen die neu gegründete Mannschaft SK Dolomiten Bank Lienz mit Marina Brunello, Andrea Ganzera, Christin Anker und Eva Wunderl an.

Es entwickelten sich harte und zähe Partien. Marina musste gegen einen weißen ,Beton-Aufbau’ ankämpfen – Andrea stand gegen ,einen Holländer’ etwas gedrückt – Chrissis ,Slawe’ war ganz o.k. – Eva bekam gegen einen ,Franzosen’ eine schöne Angriffsstellung. Entscheidungen fielen aber erst kurz vor der Zeitkontrolle.

Der Druck in Andreas Stellung wurde immer größer und kostete Material und letztendlich die Partie.

Chrissi schaffte es, ihren rückständigen c-Bauern aufzulösen und das Remis war die logische Folge.

Evas junge Gegnerin konnte zwar dem Angriff standhalten, aber Eva gewann einen Bauern, wickelte in ein gewonnenes Endspiel ab und sorgte mit ihrem Sieg für den Ausgleich zum 1,5:1,5.

Marinas phantasievolles und geduldiges Mittelspiel brachte einen Bauern ein. Dennoch war die Realisierung nicht leicht. Aber sie konnte jegliches Gegenspiel der Gegnerin abwehren, setzte ihre Freibauern in Bewegung und sicherte uns einen 2,5:1,5 Auftaktsieg.

Da hatten wir uns alle ein gutes Abendessen verdient. Kärtner Kas’nudeln und Backhändelsalat waren lecker und für Marina gab’s ein Wiener Schnitzel, damit sie sich langsam an die neue Schachheimat gewöhnen konnte J.

 

Im zweiten Wettkampf wartete der mehrmalige Staatsmeister SV Wulkaprodersdorf auf uns.

Marina traf dabei auf die österreichische Nationalspielerin Tina Ragger/Kopinits und hatte somit eine große Bewährungsprobe vor sich.

Die Eröffnungsphase lief bei Andrea und Eva nicht ,so prickelnd’. Andrea verschaffte sich selbst ungezwungen große Probleme und Eva sah sich einem heftigen Königsangriff ausgesetzt.

Chrissi ging mit guter Position ins Mittelspiel und bei Marina war irgendwie ,nicht viel los’.

Entscheidungen fielen dann relativ früh (3. Stunde). Andrea wehrte sich verbissen mit einem Figurenopfer, aber es half nichts mehr. Marina ging plötzlich im Angriffsmodus auf den gegnerischen König los. Das ging es auf einmal sehr schnell und Marina gelang ein schöner Sieg zum 1:1 Ausgleich.

Eva konnte die Angriffsbemühungen ihrer Gegnerin langsam einschränken und verschaffte ihr einige Bauernschwächen. Somit konnte sie einen Bauern nach dem anderen abholen und uns mit 2:1 in Führung bringen. Chrissi musste im Mittelspiel noch einige bange Momente überstehen, stand dann aber klar auf Gewinn. Mannschaftsdienlich gab sie, bei schwindender Zeit auf der Uhr, ihre Partie remis.

SIEG - 2,5:1,5 – ein perfekter Start und die Erkenntnis, mit Marina einen ,Super-Fang’ gemacht zu haben!!

                                                                                                                                                                                                                                    *Günther*

 

 

Frauenbundesliga 2018/2019

 

Stand nach der 2 Runde

Rg. Snr Team Anz   +    =    -   Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 3 SK Advisory Invest Baden 2 2 0 0 4 8,0 0,0
2 1 ASVÖ Pamhagen 2 2 0 0 4 6,5 9,5
3 5 Schach ohne Grenzen 2 2 0 0 4 5,0 7,5
4 6 SV "Monatsblatt" St.Veit/Glan 2 1 0 1 2 5,0 6,5
5 2 SK Mayrhofen/Zell/Zillertal 2 1 0 1 2 4,5 6,5
6 10 SK DolomitenBank Lienz 2 1 0 1 2 4,0 8,5
7 11 SK Dornbirn 2 1 0 1 2 0,0 14,0
8 8 SC Extraherb WS 2 1 0 1 2 0,0 12,0
9 4 SV Wulkaprodersdorf 2 0 1 1 1 3,5 8,5
10 9 SG Steyr 2 0 1 1 1 3,5 7,5
11 7 SV Chesshero Rapid Feffernitz 2 0 0 2 0 0,0 9,5

Schach ohne Grenzen

Ina Anker & Günther Wachinger

Kaiserbach 26

6341 Ebbs 

Österreich

 

schachohnegrenzen@gmx.net

www.schachohnegrenzen.com

Besucher-Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein "Schach ohne Grenzen" - Ina Anker & Günther Wachinger