Schach ohne Grenzen Überregionaler Schachverein
Schach ohne GrenzenÜberregionaler Schachverein

Tag 3: Dienstag, 05. August 2014

Erkenntnis vom Vortrag: Eine halbe Stunde mehr Schlaf kann keinenfalls schaden! Also startete Tag Nummer 3 mit Wecken um 07:30 Uhr und Frühstück ab 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr. Am Ende des Frühstücks sangen wir alle zusammen ein „Happy Birthday“ für unseren Koch Stefan, der heute seinen 27. Geburtstag für uns in der Küche verbringt – an dieser Stelle noch einmal alles, alles Gute zum Geburtstag, lieber Stefan und vielen Dank für deinen großartigen Einsatz für uns! Am Vormittag stand wieder Schachtraining auf dem Programm. Von Taktik-Aufgaben, über Endspielstudien bis hin zum Eröffnungstraining wurde in den einzelnen Gruppen so einiges durchgenommen. Auch Trainingspartien und praktische Übungen rund ums Schach wie zum Beispiel die „Autobahn“ (eine Art Läufer- und Turm-Wettrennen) kamen nicht zu kurz. Überaus großer Beliebtheit erfreut sich „Tschach“, ein Schach ergänzendes Kartenspiel, bei dem die Figuren verschiedene Special-Effects verliehen bekommen. Zur Vormittagsjause gab es heute Joghurts, Wassermelone und Äpfel, damit sich die Kinder in den Trainingspause nach Belieben stärken konnten. Apropos Stärken: Ab 12:00 Uhr hatten wir Mittagspause und 12:30 Uhr gab es Mittagessen: Eine Gulaschsuppe mit Brot, anschließend Kaiserschmarren mit Apfelmus und als Nachspeise einen Fruchtzwerg. Den Kindern hat es allem Anschein nach gut geschmeckt, denn zum ersten Mal wurde alles restlos aufgegessen! Mit dem Programm ging es dann um 14:00 Uhr weiter. Auf dem Plan stand eine Schach-Rallye rund ums Haus. Die Kids wurden in 6er-Teams eingeteilt, wobei immer darauf geachtet wurde, dass unterschiedliche Spielstärken miteinander im Team waren, und Groß und Klein sowie Alt und Jung durchgemischt wurden. Die Teams gingen dann rund ums Haus von Station zu Station, an denen jeweils ein Trainer mit Aufgaben zu einem Bestimmten Thema (bspw. Endspiel, Fesselung, Hinlenkung, Turm- und Bauernendspiele, Abzug …) saß. An jeder Station bekamen die Kinder eine Aufgabe entsprechend ihrer Spielstärke, die es innerhalb von 15 Minuten zu lösen galt. Für jede richtige Antwort mit durchgerechneter Variante gab es 2 Punkte, für den richtigen Lösungsansatz 1 Punkt. Am Ende gewann das Team „Italienisch“ (Laurin, Fridolin, Felix, Lennart, Gotty, Raphael) mit 76,5 Punkten (aus 102 möglichen), vor Team „Damengambit“ (Flo, Thomas, David, Lukas, Martin, Philipp Kofler) mit 74 Punkten und Team „Königsindisch“ (Philipp Pali, Andreas, Elias, Aaron, Pierre, Ivo) mit 70,5 Punkten. In den jeweiligen Siegerteams gab es natürlich eine Medaille für jedes Kind – wir gratulieren den Gewinnern! Die anschließende Zeit bis zum Abendessen wurde mit Gesellschaftsspielen, sowie Tischfußball- und –tennis überbrückt. Einige der Kinder nutzen auch unser Angebot und schrieben eine Postkarte nach Hause, die wir morgen aufgeben werden. Also, liebe Eltern, vielleicht erwartet den ein oder anderen von euch bald eine Überraschung im Briefkasten! Da das Wetter heute leider eher verregnet, bewölkt und frisch war, wurde der geplante Grillabend in einen Grillteller als Abendessen umgewandelt. Beim Essen gab es für dann für uns alle auch einen kleinen Schreck, als plötzlich der Feueralarm losging. Der ganze Speisesaal marschierte sofort unter Anweisung der Trainer ins Freie, doch schon nach ein paar Minuten war klar – Fehlalarm, in der Küche war es zu heiß geworden! Somit gleich die Entwarnung und wir konnten unser Essen in Ruhe fortsetzen. Für den Ernstfall wissen wir aber nun: Alle Kids und Betreuer haben einwandfrei und diszipliniert reagiert. An dieser Stelle einmal ein großes Lob an alle Kinder, die sich wirklich (bis auf einige kleine Ausnahmen) vorbildlich und brav verhalten! Ihr seid eine tolle Truppe und die Woche mit euch macht uns sehr viel Spaß! Als Abendprogramm stand heute die Teilnahme am Tischfußball-Turnier in 2er-Teams oder ein Filmabend zur Auswahl. Die Gruppe teilte sich in etwa bei der Hälfte, die einen Tischfußball, die anderen Home-Kino. Das Tischfußball-Turnier konnten die „Winners“ bestehend aus Benedikt und Hans Peter für sich entscheiden. Zweiter wurde das Team „Robin Hood“ bestehend aus Mäx, Alex und Robert, Dritter wurde Team „Fußtischler“ bestehend aus Maxi und Christopher. Als Film wurde Ice Age 4 gezeigt. Die Kinder amüsierten sich bei Popcorn und Saft und durften sogar die Bettruhe überziehen, da der Film ja bis zum Ende angesehen werden musste. *gg* Um 22:00 Uhr hieß es dann schnell ab ins Bett für unseren Kleinen. 10 Minuten später wurden schon die letzten Gute-Nacht-Geschichten erzählt und das Licht gelöscht. Für den morgigen Tag hoffen wir nun auf schönes Wetter, denn es steht ein Ausflug an einen Badesee auf dem Programm. Also bitte alle Daumen fest drücken und auf viele Sonnenstrahlen für uns hoffen! Ein Bericht folgt dann morgen Abend.

Christin

Schach ohne Grenzen

Ina Anker & Günther Wachinger

Kaiserbach 26

6341 Ebbs 

Österreich

 

schachohnegrenzen@gmx.net

www.schachohnegrenzen.com

Besucher-Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein "Schach ohne Grenzen" - Ina Anker & Günther Wachinger