Schach ohne Grenzen Überregionaler Schachverein
Schach ohne GrenzenÜberregionaler Schachverein

Tag 4: Mittwoch, 06. August 2014

Unser heutiger Tag war wirklich abwechslungsreich : -)

Eines unserer Schachkids hatte Geburtstag und somit starteten wir mit einem kräftigen Happy Birthday-Lied beim Frühstück und einem riesengroßen Geburstagskuchen dazu.

Ruhig ging’s dann beim Schachtraining weiter, das heute Vormittag schon von einigen Gruppen im Freien abgehalten werden konnte, da der Wetterbericht stimmte und wir heute strahlendes Wetter hatten.  Und somit konnte am Nachmittag auch der angekündigte Ausflug ins „Salvenaland“ stattfinden.

Nach unserem superleckeren Mittagessen – Schnitzel mit Pommes – ging’s mit einem Fußmarsch durch den Wald runter Richtung Hopfgarten. Problemlos kamen wir nach ca. einer halben Stunde beim Salvenaland an und belegten einen gemütlichen Wiesenplatz am Ufer des großen Badeteiches. Ein Großteil der Gruppe stürzte sich gleich ins Wasser, ein Floß, ein „Eisberg“ und ein Trampolin reizten alle zu allerlei Unfug im Badesee :-) Andere gingen Minigolfspielen (Sieger unseres jungen Teams: Matteo vor Maxi und Philipp, Sieger der Größeren: Tommy vor Simon , Michi und Raphi) und auch Volleyball wurde gespielt. An dieser Stelle möchte ich einmal als „Organisatorin“ dieses Schachcamps meinen Dank an mein super Betreuerteam aussprechen, ohne Euch wäre dieses Camp nicht so möglich. Dieser Ausflug hat so gut geklappt, dass es wirklich nur Spaß machte! Aber auch die Kids sind vorbildlich, die Disziplin war einfach toll. Alles, was wir für ein gutes Gelingen dieses Badeausfluges vereinbart hatten, wurde befolgt und somit konnten wir alles genießen! Den Heimweg traten wir gegen 17.30h an, wir wurden von Sammeltaxis abgeholt - hier unser herzlichster DANK an den Tourismusverband Hopfgarten, der uns diesen Transfer gesponsert hat - und zurück zum Leamhof gefahren. Hier hatten die Kids noch genug Energie, um das Halbfinale und auch das Finale des Fußballturnieres zu spielen. Danach hatten Daniel und Stefan wieder ein sehr leckeres Essen vorbereitet: Nudelsuppe mit Würstel und danach Marmeladepalatschinken. Dann erfolgten die Siegerehrungen des Kicker- und des Fußballturnieres. Hier gewann Kolumbien (Christin, Mäx, Philipp Kofler, Simon Eliskases, Simon Hugger Elias Stampfer), vor Brasilien (Florian, Philipp Pali, Geburtskind Christopher, Raphael und Martin) und Argentinien (Fridolin, Arthur, Felix Kipman, Samuel, Thomas Jank).   

Gemütlicher abendlicher Ausklang mit einem weiteren Film, den sich die Kinder unbedingt gewünscht hatten (Drachenzähmen leicht gemacht), Quatroschach, Tandem, Ansageschach und 10er-Schach rundeten den Abend ab.

Ein kurzes Resümee auch noch von meiner Seite: zwei unserer Schach-Kids wollten bereits vorzeitig abreisen, da sie so großes Heimweh hatten. Schade für beide Seiten.

Der gute Austausch mit den Eltern ist uns allen sehr wichtig, nur so können wir es ermöglichen, dass sich die Kinder auf unserem Schachcamp ganz wohlfühlen!

Meine Entschuldigung für die späte Berichterstattung: das Internet hier „auf dem Berg“ ist einfach sehr sehr langsam ;-)

                                                                                                                                                         Ina    

Schach ohne Grenzen

Ina Anker & Günther Wachinger

Kaiserbach 26

6341 Ebbs 

Österreich

 

schachohnegrenzen@gmx.net

www.schachohnegrenzen.com

Besucher-Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein "Schach ohne Grenzen" - Ina Anker & Günther Wachinger