Schach ohne Grenzen Überregionaler Schachverein
Schach ohne GrenzenÜberregionaler Schachverein

Tag 6: Freitag, 08. August 2014

Letzter Tag ist Abreise Tag: Nach dem Frühstück hieß es also Kofferpacken! Betten abziehen, Handtücher zusammenlegen, Schuh- sowie Sockenpaare zusammensuchen, Kleidung einpacken, Duschgel nicht vergessen, usw. Bei aller Selbstständigkeit der Kinder blieben doch einige Leintücher auf den Matratzen zurück, einzelne Socken in diversen Ecken liegen und wurde der ein oder andere Pullover im Schrank vergessen. So musste das Schachtraining warten, bis in jedem Zimmer alles eingepackt und aufgeräumt war. Im Großen und Ganzen klappte das aber ganz gut so! Das Gepäck wurde dann im Schuhraum zwischengelagert und das letzte Schachtraining des diesjährigen Camps konnte beginnen. Während die eine Gruppe den in dieser Woche durchgenommenen Stoff noch einmal wiederholte, machten andere noch einen kurzen Endspiel-Crashkurs oder gaben ihren Schützlingen noch einige Taktik-Motive mit auf den Weg. Jeder Trainer gestaltete seine letzte Trainingseinheit individuell und rundete den schachlichen  Teil des Camps am Ende gemeinsam mit seiner Gruppe ab. Im Anschluss daran galt es noch eine halbe Stunde rund um das Haus und im Haus aufzuräumen, bevor es Mittagessen gab. Viele eifrige Hände halfen zusammen und so waren die Schachfiguren in nullkommanichts sortiert, alle Spiele nach kurzer Zeit aufgeräumt und die letzten Kleinigkeiten verräumt. Zum Mittagessen gab es Wurstnudeln mit Salat und – noch viel wichtiger zu erwähnen – einen großen Applaus für unsere beiden Köche Daniel und Stefan, die uns die gesamte Woche über wirklich ausgezeichnet verköstigt haben. An dieser Stelle noch einmal ein RIESENGROSSES LOB und DANKESCHÖN an die beiden – ihr habt das super gemacht! Gerade waren die Tische abgeräumt und alle Kinder wieder zum Spielen in Richtung Fußballplatz, Tischtennis, Trampolin oder Tischtennis verschwunden, da trafen auch schon die ersten Eltern ein – Wiedersehensfreude, Gepäck suchen, Abschiedsgrüße! Nach und nach verabschiedeten sich die Kinder von uns. Natürlich gehört zu so einem Abschied auch ein kleines Abschiedsgeschenk mit dazu und so gab es von unserer Seite für jeden noch eine Schach ohne Grenzen-Trinktasse, ein Erinnerungsfoto und eine kleine Schachlektüre mit auf den Weg. So ging eine aufregende Schachcamp-Woche zu Ende!

Wir, als Veranstalter und Trainerteam, blicken auf eine superschöne Woche mit den Schachkids zurück. Sowohl das Freizeitprogramm, als auch das Schachtraining mit euch hat uns sehr viel Spaß gemacht und Freude bereitet! Ihr wart eine ganz, ganz tolle Truppe und wir hoffen, möglichst viele von euch bei diversen Schachveranstaltungen wiederzusehen. Behaltet euere Schach-Begeisterung bei! Wir wünschen euch alles Gute und bis bald!

Abschließend gilt ein großer Dank unseren Hausherren Katja und Rainer vom Leamhof, die uns auch dieses Jahr wieder eine ideale Umgebung für unser Camp geschaffen haben - DANKESCHÖN!

Zu allerletzt: DANKE an unser Trainerteam Georg, Mäx, Alman, Alex und Paul - ihr seid wirklich großartig!! Und DANKE an die beiden Organisatoren Ina und Günther, die dieses Camp auf die Beine gestellt haben!

Christin

Schach ohne Grenzen

Ina Anker & Günther Wachinger

Kaiserbach 26

6341 Ebbs 

Österreich

 

schachohnegrenzen@gmx.net

www.schachohnegrenzen.com

Besucher-Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein "Schach ohne Grenzen" - Ina Anker & Günther Wachinger