Schach ohne Grenzen Überregionaler Schachverein
Schach ohne GrenzenÜberregionaler Schachverein

Tag 3 - Dienstag, 02.08.2016

Am dritten Tag des Feriencamps kehrt langsam Routine ein: 07:30 Uhr Aufstehen, 08:00 Uhr Frühstück. Im Anschluss stand Konditionsblitzen auf dem Programm. Dafür wurden die Kinder in 6er Gruppen eingeteilt, die jeweils ein Team bildeten und gegeneinander spielten. Das besondere bei dieser Schachvariante ist, dass die Spieler 5m vom Brett entfernt stehen und diese Distanz vor jedem Zug zurückgelegt werden muss. Die Spieler jedes Teams zogen dabei immer abwechselnd hintereinander. Gespielt wurde ein Rundenturnier (also jeder gegen jeden) mit 15min Bedenkzeit. Nach 5 Runden gewann das Team "Springer" (Laurin, Felix, Michael, Laura, Sebastian, Noel) mit 5 souveränen Siegen. Platz 2 ging an das Team "Bauer" (Philipp, Daniel, Clemens, Justus, Alex, Gabriel) ebenfalls mit starken 5 Siegen. Den 3. Platz sicherte sich Team "Dame" (Marcel, Quentin, Raphi, Sebastian, Michelle, Leandro). Im Anschluss stärkte man sich erstmals beim Mittagessen, wo es heute Schnitzel mit Pommes mit Salat gab. 

Das Nachmittagsprogramm begann mit einer Einheit Schachtraining. In Macros Trainingsgruppe wurde beispielsweise das Thema "Dame gegen Bauer auf der 7. Reihe" behandelt. Um 15:30 Uhr wurde das Training dann von einer kleinen Überraschung unterbrochen - der Eiswagen kam zu Besuch! Eine willkommene Abwechslung und den Kindern hat es geschmeckt. Eine weitere willkommene Abwechslung - aber diesmal eher für die Betreuer - war der Besuch von Birgit, die als Physiotherapeutin mit ihrer Massageliege kam und für Entspannung des ein oder anderen Rückens sorgte. An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön dafür!
Für die Kinder hieß es indessen Sportkleidung anziehen und für das Fußballturnier vorbereiten. Daniel hatte dafür schon alle nötigen Vorbereitungen getroffen - es wurde die kürzlich zu Ende gegangene Europameisterschaft gespielt. Die Teams wurden jeweils von den ältesten Spielern gewählt und bestanden aus 6 Spielern. Zuerst wurde die Vorrunde gespielt. 
Nach einer kurzen Unterbrechung zum Abendessen - aufgrund des trockenen Wetters konnte man draußen Würstchen Grillen - ging es mit den Spielen um Platz 4 bis 7, sowie den Finalspielen weiter. Am Ende siegte Frankreich, vor Österreich und Deutschland. Die Freude bei den Siegern war groß - ein gelungener Abschluss für den dritten Camp-Tag!  

Schach ohne Grenzen

Ina Anker & Günther Wachinger

Kaiserbach 26

6341 Ebbs 

Österreich

 

schachohnegrenzen@gmx.net

www.schachohnegrenzen.com

Besucher-Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verein "Schach ohne Grenzen" - Ina Anker & Günther Wachinger